Wohnung vergrößern, in kleinen Räumen viel Platz schaffen

mit wenigen Tipps und Tricks die Wohnung umdekorieren und so viel Platz gewinnen

Platz ist in der kleinsten Hütte! Kleine Räume wirken schnell zugestellt und überladen. Mit einigen Tricks kann der vorhandene Raum optimal ausgenutzt werden. Trauen sie sich, auch einmal unkonventionelle Lösungen auszuprobieren!

Farben in kleinen Räumen

Das „No GO“ für kleine Räume sind dunkle Farben. Sie lassen optisch den Raum noch keiner wirken. Besser geeignet sind alle hellen Farben und vertikale Muster zur optischen Streckung. Während ein kleiner Raum in hellen Tönen gestaltet wird, sollten dunkle Farben nur verwendet werden, um einzelne Akzente zu setzen. So sieht zum Beispiel Sofa mit hellem Bezug und dunklem Gestell nicht so massiv aus wie ein Sofa, welches ganz in dunklen Tönen gehalten, seine Präsenz zur Schau stellt. Domonieren die Wände und Einrichtungsgegenstände sonst in hellen Farben, wird durch dunkle Vorhänge am Fenster ein hervorragender Gegensatz hergestellt. Genauso setzt eine einzige farbige Wand zu einer sonst in hellen Farben gehaltenen Einrichtung einen super Kontrast.

Zimmer © flickr.com / Hotel Domspitzen Köln

Flexible Möbel

Möbel in kleine Räumen sollten funktional sein. Ein Sofa lässt sich auch als Bett verwenden. Im Kinderzimmer können Hochbetten zusätzlichen Platz schaffen. Ein Couchtisch mit verschiedenen Schubladen kann zugleich zur Aufbewahrung genutzt werden. Klapptische und Klappstühle sind schnell zur Stelle, wenn sie gebraucht werden. Ansonsten beanspruchen sie nicht viel Platz.

Raumhöhen und Wände ausnutzen

Regale und Ordnungssystheme können den vorhandenen Platz bis unter die Decke ausnutzen. Eine gute Option für kleine Wohnungen, in denen Stauraum und Stellplatz begrenzt ist. Indem sie ihre Wände mit in die Raumgestaltung einbeziehen, gewinnen sie zusätzlichen Platz auf dem Fußboden. Von Vorteil ist es, wenn nicht alle Regale offen sind, sondern einige Fächer durch Türen oder durch die Aufbewahrung in dekorativen Kartons eine gewisse Ordnung vermitteln.

Glanzpunkte setzen

Mit Spiegeln und Lichteffekten können kleine Räume optisch vergrößert werden. Spiegel täuschen Raum und Weite vor. Einzelne Gestaltungsobjekte, zum Beispiel die Couchecke oder ein Bild oder eine Grünpflanze werden durch spezielle Lichteffekte besonders hervor gehoben. Der Blick wird so von der Enge des Raumes abgelenkt. Auch kleine Räume lassen sich mit wenigen Tricks optisch vergrößern. Dazu zählen helle Farben, sparsame Kontraste und punktgenaue Beleuchtung.

Ein Highlight ist die Verwendung eines Spiegels.Für kreative Wohnideen wie unten im Video zu sehen ist natürlich immer IKEA bekannt aber auch andere Möbelhäuser wie Höffner oder Roller haben sich auf kleine Möbel spezialisiert.

Sag was dazu