Wohntrends 2012 – Einrichtungsstyle, Deko & Farben

Orient und Retrostyle sind angesagt

Die Trends fürs Wohnen erfinden sich wie die Modewelt jedes Jahr neu, daher ist es nicht verwunderlich, wenn das Jahr 2012 auch in Sachen Einrichtungsstil Neues zu bieten hat. Auch hier gilt trotz alle dem erlaubt ist was gefällt. Denn wenn der persönliche Geschmack den neusten Trend gar nicht widerspiegelt, fühlt man sich nicht wohl in seinen eigenen vier Wänden. Doch Ideen sammeln ist erlaubt.

Badezimmer © flickr.com / tapetenpics

Welche Farben sind angesagt

Wie schon „Schöner Wohnen“ berichtet sind die Wohntrends für 2012 farblich ein Mix aus senfgelben und grauen Tönen. Aber auch Kaffeefarben halten weiter Einzug in deutsche Haushalte und verschönert die Wohnbereiche. Freundliche Farben stehen in Vordergrund, nicht zu knallig, eher Pastell gehalten, mit dem einen oder anderen Hingucker in Form eines Wandtattoos oder einer Bahn auffälliger Mustertapete im Retrostyle.

Wer es gern etwas auffälliger mag, darf 2012 auf lila Beerentöne zurückgreifen. Denn lila ist auf keinen Fall der letzte Versuch, sondern liegt voll im Trend. Nur nicht zu viel und gut überlegt sollten die etwas dunkleren Töne sein. Im ersten Augenblick klinkt das alles sehr gevagt und man hat den Eindruck, dass es sehr unruhig wirken könnte. Aber wenn man sich mal einige Einrichtungen auf http://www.home24.de/ beispielsweise anschaut, werden jegliche Zweifel beseitigt. Ebensogut kann man auch die raumtex besuchen, suf dieser Messe werden die angesagtesten Wohntrends und Möbeldesigns vorgestellt.

Dekoration ist das i-Tüpfelchen

So satte Farben brauchen dezente Dekorationen. Beim Thema Dekoration orientieren die Designer von Wohnräumen sich dieses Jahr in Indien. Bunter Farben, Muster in den Farben des Orients kommen als Kissen, Decken und auch in Form von Vorhängen in die Wohnzimmer Deutschlands. So kann eine gemütliche Lounge geschaffen werden und diese Art der Dekoration lässt sich sehr schön, mit hellen Möbeln kombinieren. Da kann die Renovierung auch noch etwas aufgeschoben werden.

Wer so gar keinen Gefallen an orientalischer Dekoration findet, kann auch gern den zweiten Trend folgen und sich im Retrostyle, bunte Popup Lampen, futuristische Kissen oder Decken und die einst verdammten Lavalampen ins Haus holen. In Sachen Dekoration ist weniger immer mehr und Akzente sollten trotz aller Trends bewusst gesetzt werden.

Sag was dazu