-sponsored video- Das Handwerk präsentiert „Abschluss-Streich“

Schaumparty auf dem Schulhof

Ein Abschlussjahrgang versetzt das gesamte Schulgebäude in einen Ausnahmezustand. Beim Abschlussstreich bietet das Handwerk eine Sensation. Die Schüler werden mit ApeCrime und Schaumkanonen überrascht. Musik und YouTube-Stars auf einem Party-Bus sorgen in einer Berliner Schule für ungewöhnliches Aufsehen.

Schaumparty © das Handwerk

Schaumparty © das Handwerk

Abschlussjahrgang der Rahel-Hirsch-Schule

Die Prüfungen wurden erfolgreich bewältigt. Doch der Abschied von der Schule muss ordentlich mit einer Party begangen werden. Die einzelnen Abschlussklassen erwarten den Abschlussstreich mit großer Spannung. Der Abschlussjahrgang 2015 der Rahel-Hirsch-Schule in Berlin wird wohl in der Schulgeschichte festgehalten werden. Die Schüler erhielten Unterstützung vom Handwerk und erstellten einen sensationellen Abschlussstreich. Bei den 700 Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrern wird der Tag noch lange in Erinnerung verbleiben. Die Aktion wurde erfolgreich von einer Gruppe von Schülern geplant und durch das Handwerk fabelhaft unterstützt.

Weiße Schaumkanonen auf dem Pausenhof

Als gegen 10 Uhr ein Feueralarm ausbricht, wissen nur wenige Eingeweihte, was auf dem Pausenhof vor sich geht. Die Schülerinnen und Schüler versammeln sich anfangs vorschriftsmäßig. Plötzlich geschieht das Unerwartete.

Schaumkanonen

Schaumkanonen © das Handwerk

Ein ÖPNV-Bus fährt vor das Schultor und verwandelt sich in kürzester Zeit in einen Party-Bus. Das Dach und die Fenster werden aufgeklappt. Die Konturen von riesigen Lautsprechern werden sichtbar. Es startet laute Musik. Weiße Schaumkanonen beginnen, die Schüler einzuschäumen. Auf dem Bus steht das Abschlussstreich-Team, das den Schulhof mit Schaum überflutet. Bei den sommerlich heißen Temperaturen erreicht die Party schnell ihren Höhepunkt. Die YouTube-Stars ApeCrime steigen auf das Dach des Busses und feiern als Überraschungsgäste mit. Andre Schiebler von ApeCrime weist begeistert auf die Situation hin: „Was gibt’s Besseres als … so … die Schule … zu beenden.“

Appell des Handwerks

Nach dem bewährten Motto „Macht Euer Ding – und macht’s richtig!“ förderte das Handwerk die Schüler des Abschlussjahrgangs. Holger Schwannecke vom Zentralverband des Deutschen Handwerks e. V. zeigte sich begeistert: „Welcher Schüler träumt nicht davon, sich mit einer großen Party von seiner Schulzeit zu verabschieden? Da unterstützen wir gerne und erinnern gleichzeitig, dass nach der Schule viele tolle Chancen im Handwerk auf die Schulabgänger warten.“
Ob technisch, klassisch oder künstlerisch – mit mehr als 100 Ausbildungsberufen bietet das Handwerk jungen Menschen viele Möglichkeiten, um die Zukunft aktiv zu gestalten. Plakatwände und Busse zeigen junge Handwerker bei der Arbeit. Die Motive zeigen authentisch packende Hände. Ein Appell geht an die Adresse junger Menschen mit der Scharfstellung und Vernetzung der Welt. Die Junghandwerker sind von ihrem Beruf begeistert und wollen Jugendliche auf die vielen Chancen im Handwerk aufmerksam machen.

Sag was dazu