Jugendzimmer gestalten

mit wenigen Mittel kann das Zimmer cool und zweckmäßig wirken

Das eigene Zimmer ist für Jugendliche gerade in der Pubertät ein sehr wichtiger Rückzugspunkt. Hier wird Musik gehört, mit Freunden telefoniert, gechattet oder einfach nur vor sich her geträumt. Es ist sehr wichtig, dass Jugendlichen ihr Zimmer optisch gefällt, denn nur so können sie einen persönlichen Bezug dazu aufbauen. Eine coole Gestaltung des Zimmers muss dabei nicht teuer sein – schon wenige Mittel reichen aus!

Jugendzimmer © flickr.com / wols_telari

Coole Farben für ein cooles Zimmer

Die Farbe des Jugendzimmers trägt maßgeblich dazu bei, wie das Zimmer wirkt und sollte auch immer zeitgemäß bzw. den Wohntrends entsprechen.  Jugendlichge empfinden helle, pastellartige Farben oft kindlich und so ist es nicht verwunderlich, wenn irgendwann ein Wunsch aufkommt: Das Zimmer soll neu gestrichen werden. Nicht selten wünscht der Nachwuchs sich plötzlich dunkle Wände, nicht immer zur Begeisterung der Eltern. Diese können ihre Kinder durchaus darauf hinweisen, dass beispielsweise schwarze Wände das Zimmer optisch sehr verkleinern – das ist meistens nämlich nicht der gewünschte Effekt der Teenies. Eine Kompromisslösung kann darin bestehen, zum Beispiel erst einmal nur eine Wand in der gewünschten Farbe zu streichen. Auf http://www.zuhause.de/alles-zum-jugendzimmer-bei-zuhause-de/id_45338858/index kann man einige gute Gestaltungsideen sehen und sich inspirieren lassen.

Viele Jugendliche haben großen Spaß daran, dies selbst am Wochenende gemeinsam mit Freunden zu erledigen. In jedem Fall kann schon ein kleiner Eimer Farbe ein Zimmer ganz anders wirken lassen. Und wenn die Eltern sich mit dem Umstreichen partout nicht anfreunden können, kann vielleicht ein modernes Wandtattoo eine gute Lösung sein. Hierbei handelt es sich um Sticker, die einfach aufgeklebt werden und wie gemalt aussehen – gute Sticker lassen sich rückstandslos wieder von der Wand ablösen.

Funktionale Möbel fürs Jugendzimmer

Der Geschmack von Jugendlichen ändert sich oft. Häufig möchten sie ihre Möbel umstellen. Deswegen ist es sinnvoll, funktionale, leichte Möbelstücke anzuschaffen, die sich gut verrücken lassen und nicht jedes Mal wieder komplett auseiander gebaut werden müssen.

Sinnvoll sind auch Schränke, die beispielsweise in der Farbe hellgrau geliefert werden, also einem neutralen Ton, die man aber selbst beliebig weitergestalten kann. Hier kann man zum Beispiel Sticker anbringen, Poster, oder das Grau aber auch durch einzelne Farbelemente aufpeppen. Aber auch Bücherregale sollten nicht fehlen, sie sollten praktisch sein aber nicht sofort ins Auge fallen, viel mehr sollten sie eher kaschiert werden, denn Lesen ist gerade bei Jugendlichen nicht unbedingt, die coolste Freizeitbeschäftigung.

Sag was dazu