Daten in der Cloud – sind die Daten wirklich sicher?

Daten online sichern und jeder Zeit und überall abrufbar

Die Cloud Technik ist derzeit in aller Munde. Fast alle führenden IT- und Telekommunikationsanbieter haben mittlerweile Cloud Dienste in ihrem Angebot. Für den Kunden ergibt sich durch die Cloud der Vorteil, dass er seine Daten ins Internet auslagern und von überall darauf zugreifen kann. Doch wie sicher sind solche Dienste?

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Cloud?

Mit dem Begriff Cloud werden Dienste beschrieben, bei denen Nutzer persönliche Daten auf einem Server im Internet ablegen können. Diese Daten können zum Beispiel Mails, Adressen, Musik, Bücher, Filme oder jegliche Art anderer Dateien sein. Dadurch, dass die Server per Internet erreichbar sind, kann der Nutzer von überall und mit all seinen Geräten darauf zugreifen. Das hat den großen Vorteil, dass Daten nicht mehr umständlich zwischen den Geräten kopiert oder synchronisiert werde müssen und sie zudem bzgl. Verlust durch entsprechende Sicherungen der Betreiber geschützt sind.

Sind die Daten sicher?

Vertraut man seine persönlichen Daten einem fremden Provider an, gehört dazu natürlich ein gewisses Vertrauen in die Integrität und Verlässlichkeit dieser Firma. Allerdings tummeln sich im Cloud Umfeld sowohl seriöse als auch zwielichtige Anbieter, so dass für den Kunden nicht immer ersichtlich ist, wie sicher seine Daten wirklich sind. Zudem betreiben viele Cloud Anbieter ihre Rechenzentren im Ausland, wo zum Teil völlig andere Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien herrschen. Um einheitliche Qualitätsrichtlinien zu schaffen gibt es mittlerweile einige Prüfsiegel verschiedener Institutionen. So gibt es zum Beispiel seit 2011 ein TÜV Siegel, das Online Dienste dieser Art zertifiziert.

Worauf sollte man achten?

Möchte man Cloud Dienste nutzen sollte man folgende Grundregeln beachten:

  • Einen renommierten Anbieter mit entsprechendem Prüfsiegel auswählen.
  • Darauf achten, wo die Daten gehostet werden. Wenn möglich sollte man Cloud Dienste, die deutsche Rechenzentren nutzen auswählen.
  • Daten nur verschlüsselt ablegen. Informationen sollten, wenn möglich, nur in verschlüsselter Form auf den Servern abgelegt werden.
  • Am besten man verschlüsselt die Daten bereits am eigenen Gerät und überträgt die Daten dann codiert auf die Server.

Wer sich dazu entscheiden sollte, seine Daten in einer Cloud zu speichern, findet auf Clouds.de eine große Auswahl an Anbietern, bei denen man die Daten online speichern kann.

Sag was dazu