Medizin

Ein Gürtelrosebefall in der Schwangerschaft! Das kann eine Gefahr für Mutter und Kind sein. Zum Glück geschieht das nur sehr selten. Trotzdem ist es eine berechtigte Angst vieler werdender Mütter.

Blutdruckmesser © Rainer Sturm / pixelio.de

Blutdruckmesser © Rainer Sturm / pixelio.de

weiter…

Der weibliche Zyklus wird durch den Hormonspiegel bestimmt und dauert im Durchschnitt 28 Tage. Eine Zyklendauer ist davon abhängig, wie schnell oder langsam bestimmte Hormone im Körper ausgeschüttet werden. Äußere als auch innere Faktoren, wie extreme klimatische Veränderungen oder psychische Belastungen, können den Hormonhaushalt beeinflussen.

Schwanger ©  Sonja Gräber  / pixelio.de

Schwanger © Sonja Gräber / pixelio.de

weiter…

Scharlach ist eine Krankheit, die bei Kindern im Kindergarten- oder Schulalter vor allem in den Wintermonaten häufig vorkommen kann. Doch wie erkennt man eine Scharlacherkrankung? Wie wird sie behandelt und welche Komplikationen kann es geben?

weiter…

Während ein zu hoher Blutdruck langfristig schwere gesundheitliche Folgen nach sich ziehen kann, gilt ein zu niedriger Blutdruck (Hypotonie) grundsätzlich als vergleichsweise harmlos, sofern der Betroffene keine Einschränkungen im Alltag hinnehmen muss. Ganz andere Regeln gelten allerdings bei Schwangeren. Hier kann die Hypotonie schwere körperliche Schäden für das Ungeborene und dessen Mutter hervorrufen.

Blutdruckmesser ©  Rainer Sturm  / pixelio.de

Blutdruckmesser © Rainer Sturm / pixelio.de

weiter…

Essen ist für viele Menschen ein Genuss und die schönste Sache der Welt. Sport dagegen ist für die meisten eine Qual, die gerne vernachlässigt wird. So verwundert es auch nicht, dass weltweit die Menschen immer dicker werden. Inzwischen sind nicht nur die Bevölkerungsschichten bestimmter Industrieländer betroffen, sondern viel mehr alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen weltweit. Sogar Schwellenländer klagen neuerdings über die Problematik, dass die Einwohner immer dicker werden und Fettleibigkeit keine Ausnahme mehr darstellt.

weiter…

Vor drei Wochen wurde gemeldet, in Uganda habe der zu 50% tödlich endende, hochansteckende Ebola Virus des Typs Sudan (es sind fuenf Arten mit unterschiedlichen Letalitaetsstufen bekannt) 20 Menschen infizieren koennen. 14 sind laut der US Seuchenkomission bereits verstorben. Nun wurden weitere Faelle in der Hauptstadt Kampala bekannt.

Virus © flickr.com / leonelcunha

Virus © flickr.com / leonelcunha

weiter…

Der Leistenbruch wird auch als Inguinalhernie bezeichnet. Es handelt sich um eine tastbare Vorwölbung in der Leistengegend, die nicht unbedingt schmerzhaft ist. Wenn Darmanteile mit ausgetreten sind, können über der Vorwölbung Darmgeräusche gehört werden.

weiter…

Die meisten Menschen leiden aus verschiedenen Gründen gelegentlich an Bauchschmerzen. Zur Bekämpfung dieser Beschwerden steht eine breite Auswahl an altbewährten Hausmitteln zur Verfügung, sodass es den Betroffenen oft rasch wieder bessergeht. Bei anhaltenden Magen- oder Darmproblemen ist jedoch ein Besuch beim Hausarzt angeraten.

weiter…

Krebsvorsorge-Untersuchungen sind ein meist unbeliebtes und mit Ängsten besetztes, aber nicht zu unterschätzendes Thema. In Deutschland sind Krebserkrankungen immer noch die zweithäufigste Todesursache, statistisch nur übertroffen von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

weiter…