BMW i8 Concept Spyder – sieht so die Zukunft aus

Ein Supersportler mit Hybridantrieb

Er wird der Supersportler, den BMW nicht hat. Bisher konzentrierte man sich bei den Bayrischen Motoren Werken eher auf Limousinen für die Mittleklasse – und zwar fern ab der Konkurrenz im Sportwagensektor von Audi und Mercedes, die mit ihren Modellen SLS bzw. Audi R8 für ordentlich Zunder auf den deutschen Strassen sorgen.
Der neue BMW i8 Spyder kann nun endlich diese Lücke füllen.

Das neue i-Konzept ab 2014

Das ist allerdings nicht die einzige Neuigkeit aus dem Hause BMW. Mit dem neuen i-Konzept, zu dessen Flotte auch der BMW i8 Spyder ab 2014 gehören wird, verspricht BMW einen alltagstauglichen Sportwagen fern ab von verbranntem Gummi, dem Geruch von Benzin und lauten Motorengeräuschen.
Ganz im Gegenteil wird der i8 Concept Spyder als Cabrio daher kommen, damit man auch im Innern des Autos mitbekommt, dass man nicht hören wird.

Ein Hybridantrieb – mit 354 PS

Dies liegt nicht zuletzt an dem Hybridmotor, der sich unter der Haube verbirgt. Dieser Motor ermöglicht es dem Fahrer bis zu 30 KM rein elektrisch zu fahren und erreicht damit nur einen Verbrauch von etwa drei Litern auf 100 Kilometern bei einer Leistung von 131 PS. Wem das nicht reicht, der kann auch von einem Drei-Zylinder-Benzinmotor an der Hinterachse Gebrauch machen, welcher mit 223 PS schon etwas mehr Pferde bietet. Damit erreicht der BMW i8 Concept Spyder eine Systemleistung von 354 PS und liegt damit ganz weit vorne auf den deutschen Autobahnen.

Wer die Kraft des neuen Supersportlers von BMW nicht ganz ausnutzen möchte, kann per Knopfdruck in den „Eco Pro-Modus“ umschalten. Dieser sorgt vollautomatisch dafür, dass alle Systeme auf ökologische Effizienz umgestellt werden.
Wer aber lieber einmal testen möchte, wie man von 0 auf 100 km/h in 5 Sekunden kommt, der kommt im Sportmodus auf seine Kosten.

Sag was dazu